Low Carb „Fast Food“ – Bratwurst mit Brokkoli-Pürree

Manchmal muss es schnell gehen, man hat einfach Bock auf Fastfood, aber gluten geht nicht und es muss Low Carb sein. Was nun? Kurz überlegen… wir essen gern tonnenweise Gemüse, ein bisel leckeres Fleisch und gute Fette. Na klar, es gibt Bratwurst mit Brokkoli-Stampf 😀

Wir benötigen:

  • 500g TK Brokkoli oder einen mittleren frischen Kopf Brokkoli
  • 2 Bratwürste
  • 2 EL Kräuterfrischkäse
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Pfeffer

Den Brokkoli kochen wir weich. Ich benutze mittlerweile nur noch eine Tasse Wasser, Deckel drauf und dämpfen. Dauert ca. 10-15min. Das Wasser kann man super aufheben und später trinken, denn gute 30% der Vitamine fangen sich dort, außerdem wäre es pure Verschwendung.

Danach zerstampfen wir den Brokkoli, geben den Frischkäse und die Gewürze hinzu und rühren kräftig um. Es darf schön „schlonzig“ sein, wie ein guter Kartoffelbrei.

Währenddessen schneide ich die zwei Bratwürste nach belieben ein und gebe sie in meinen Dampfgarer für 15min. bei 200°. Das klappt übrigens auch super mit Steak. Wird immer auf den Punkt und zart.
Wahlweise auch in den Ofen, die Heißluftfritöse oder auf den Elektro Grill. Alles ist besser als es klassisch wie Oma in der Pfanne tot zu braten. Denn tot ist das Fleisch ja schon und wir wollen die bösen Transfette möglichst minimieren.

Servieren, futtern. Lecker. 🙂

Über Sebastian 26 Artikel
Sebastian ist selbst betroffen von Hashimoto Thyreoiditis, Buchautor, Sportler, Übungsleiter und Blogger aus Überzeugung und Leidenschaft. Er gibt sein Wissen nun seit 2015 erfolgreich im Netz, Büchern und in diesem Blog an andere Hashimoto Betroffene, Insulinresistenz-Erkrankte und Interessierte weiter.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*