einmal Wochenende, Grillen, Feiern, Völlerei und gleich 3 Kg mehr, was nun?

Wer kennt es nicht? 2 Tage Grillen, Geburtstage, Feiertage, Feiern, Völlerei und gleich 1-3 Kg mehr auf der Waage. HILFE! Was nun?

Wer das einmal erlebt oder vielleicht öfter, nach einem Wochenende oder einem Feiertag erlebt hat, wird es kennen. Plötzlich ist das Gewicht unspezifisch nach oben gerutscht, obwohl man gar nicht sooo viel gesündigt hat. Ihr habt dann wohl einfach Wasser gezogen. Kein Grund zur Panik, denn mehr kann es eigentlich auch gar nicht sein. Es sei denn ihr habt in 2 Tagen mehr als 7000 kcal über eurem normalen Verbrauch gefuttert.

Mit einem einfachen Trick, kannst du überprüfen, ob es sich tatsächlich nur um Wasser handelt
Drücke mit dem Daumen einfach mal 2-3 sek. auf die Oberseite deines Unterarms. Bleibt dort eine weiße und viel hellere Stelle, für ein paar Sekunden zurück, so hast du einfach, durchs Essen viel Wasser ins Unterhaut- und Bindegewebe gezogen.

Wasser? Und nun?
Mir geht es regelmäßig Montags so, wenn ich trotz gleichzeitigem Sport im Kreise von Freunden und Verwandten feiern war. Gemüse-, Obst-, Nudel-, und Kartoffelsalate, Fleisch, Brot… das alles bietet auf kleinen Portionen meist soviel Energiedichte, Kohlenhydrate, Stärke und Zucker gepaart mit Fett, dass wir uns leicht, ohne es zu merken direkt aus der Fettverbrennung werfen. Vielleicht trinkst du auch noch 1-2 Gläser Saft, Limonade oder Alkohol und der Wasserhaushalt ist gänzlich im Eimer. Der Körper braucht dann ewig zum umsetzen und verdauen. Hinzu kommt, das wir viel sitzen uns unterhalten und die Bewegung an diesen Tagen eher mau ausfällt.

Tipps um schnell wieder zu entwässern

Niere und Blase anregen
– auf nüchternen Magen 1 Glas Wasser mit einem gestrichenen TL Meersalz und einem Spritzer Zitrone
– viel trinken, vornehmlich Wasser und Tees (Ingwer, Kräuter, Brennnessel…)
min. 20-30ml pro Kg Körpergewicht

Verdauungsfördernd und Entwässernd würzen
– Kurkuma, Zimt, schwarzer Pfeffer, Ingwer, Kräuter
– wenig salzen in den Mahlzeiten

Fettzellen aufbrechen und entwässern
– Zucker vermeiden!
– am Tag danach so wenig wie möglich Kohlenhydrate und Eiweiß essen
– viel bewegen. Dies ist der ideale Tag für den Frühjahrsputz oder zum entrumpeln, spazieren gehen, Fahrrad fahren, Sport treiben
– morgens einen TL Kokosöl zu dir nehmen

kein Obst an den nachfolgenden Tagen konsumieren
denn Fructose stoppt sofort die Fettverbrennung und macht hungrig

Und das Wichtigste: Keine Panik!
Bleib entspannt und du wirst sehen, wie das Wasser in 1-2 Tagen auch wieder den Körper verlässt.

Über Sebastian 26 Artikel
Sebastian ist selbst betroffen von Hashimoto Thyreoiditis, Buchautor, Sportler, Übungsleiter und Blogger aus Überzeugung und Leidenschaft. Er gibt sein Wissen nun seit 2015 erfolgreich im Netz, Büchern und in diesem Blog an andere Hashimoto Betroffene, Insulinresistenz-Erkrankte und Interessierte weiter.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*